Aktuelle Zeit: Do 17 Okt, 2019 2:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: Mi 28 Feb, 2007 2:00 
Ultra-Violence
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:05
Beiträge: 660
Videospiele auf VHS


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: Sa 10 Mär, 2007 2:08 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
zu Videospiele auf VHS

ich finde die Idee gleichermaßen merkwürdig wie auch naheliegend. Der mensch ist ein gewohnheitstier, er kennt Videos - warum also nicht Spiele darauf bringen? Die Grundidee ist gar nicht so dumm, aber an der Ausführung haperte es doch ganz gewaltig. Interessanter Artikel. (Und warum auch immer erinnert es mich an einen Vortrag zum Thema "TESAfilm als Datenspeicher". )



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: Sa 12 Mai, 2007 21:34 
Can i play, daddy?

Registriert: Mi 02 Mai, 2007 22:08
Beiträge: 20
Wohnort: München
Mir kamen beim Lesen spontan Erinnerungen an mein C64-Datasette - ich glaube nach den traumatischen Erfahrungen mit dessen Ladezeiten hätte ich mir so schnell kein bandbasiertes Medium für Spiele mehr gekauft =coffee= .

Trotzdem schade, dass es NEMO nie auf den Markt geschafft hat, wäre heute bestimmt ein begehrtes Sammlerobjekt. Außerdem finde ich es eindrucksvoll, dass sie anscheinend von ihrem Konzept überzeugt genug waren, um schon 1989 Millionen in die Produktion einzelner Spiele zu investieren - das war ja noch vor der Interactive-Movie Welle und für damalige Verhältnisse ein immenses Budget.

Kennt jemand eine Seite mit Bildern und Specs zu dem System? Hab auf die Schnelle bei Google nur allgemeine Texte dazu gefunden.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: Sa 12 Mai, 2007 21:56 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Droopy hat geschrieben:
Trotzdem schade, dass es NEMO nie auf den Markt geschafft hat, wäre heute bestimmt ein begehrtes Sammlerobjekt. Außerdem finde ich es eindrucksvoll, dass sie anscheinend von ihrem Konzept überzeugt genug waren, um schon 1989 Millionen in die Produktion einzelner Spiele zu investieren - das war ja noch vor der Interactive-Movie Welle und für damalige Verhältnisse ein immenses Budget.


Das war der Start dieser Welle. Dann ging es auf dem Sega CD weiter und dann auf dem PC. Ich hab noch eines dieser wirklich miesen Spiele, irgendwas futuristisches. Es war mal bei einer Compilation dabei. Dummerweise war beim Originalspiel auch ein Mikro dabei das man unbedingt brauchte um das Spiel spielen zu können. Bei der Compilation haben sie das weggelassen und so war das absolut unspielbar eew

Droopy hat geschrieben:
Kennt jemand eine Seite mit Bildern und Specs zu dem System? Hab auf die Schnelle bei Google nur allgemeine Texte dazu gefunden.


Mehr als Wikipedia und dort den Link zu einem Gamespy Artikel kenne ich online auch nicht. Das System ist absolut in Vergessenheit geraten, genauso wie das Action Max, das ja auf den Markt kam und da muss man sich nur mal die coolen Videos dazu hier ansehen:
http://www.youtube.com/watch?v=v9ZcvwkUHvw
http://www.youtube.com/watch?v=DrVpJmNUAO0
http://www.youtube.com/watch?v=ZOT3AHYt4Ls
:hihi: Ach ja, die 80er...



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: Sa 12 Mai, 2007 23:42 
Can i play, daddy?

Registriert: Mi 02 Mai, 2007 22:08
Beiträge: 20
Wohnort: München
Zitat:
Das war der Start dieser Welle. Dann ging es auf dem Sega CD weiter und dann auf dem PC


Ja, ich erinnere mich gut daran Mr. Green - aber immerhin waren SEGA und der PC so etabliert, dass man da zumindest hoffen konnte, die Kosten für diese "Video"-Games wieder einzuspielen (auch wenn das Mega CD dann doch kein großer Erfolg wurde).

Danke jedenfalls für die Video-Links, einfach zu geil lol


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: Sa 12 Mai, 2007 23:52 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Droopy hat geschrieben:
(auch wenn das Mega CD dann doch kein großer Erfolg wurde).


Für ein Addon war das Sega CD mit 6 Millionen Einheiten sogar ein recht großer Erfolg, das sich das Teil in Japan nicht verkaufen würde, war ja klar. Dort zogen die Verkaufszahlen erst durch Snatcher an. Aber in den USA und Europa hat sich das Ding sehr gut verkauft.
(Zum Vergleich: Jaguar und Amiga CD32 haben sich wesentlich weniger verkauft und auch das 3DO hat nur knapp die 6 Millionen erreicht, liegt also gleich auf mit dem Sega CD)

Noch ein lustiges Video vom Action Max:
http://www.youtube.com/watch?v=mMmI04CilsY



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: So 13 Mai, 2007 2:57 
Can i play, daddy?

Registriert: Mi 02 Mai, 2007 22:08
Beiträge: 20
Wohnort: München
Zitat:
Für ein Addon war das Sega CD mit 6 Millionen Einheiten sogar ein recht großer Erfolg


Hehe, ich muss ja von berufswegen auch Zahlen schönreden, aber bei 6 Millionen Einheiten von einem recht großen Erfolg zu sprechen, ist schon sehr gut gemeint - speziell da SEGA für das Mega CD ein eigenständiges Spieleportfolio aufbauen wollte. Da kann ich mir betriebswirtschaftlich kaum vorstellen, dass sie damit wirklich zufrieden waren. Hast du schonmal offizielle Zahlen von SEGA dazu gesehen? Irgendwie scheinen sie keine veröffentlicht zu haben, zumindest finde ich nur Schätzungen im Internet ohne Quellenangaben.

Sagen wir mal, wenn man es in Relation zu den (generell meist gefloppten) Konsolen-Addons setzt und mit Jaguar und CD32 vergleicht, mag das Mega CD der Einäugige unter den Blinden gewesen sein.

Aber back to Topic: Hast du eigentlich auch ein NEMO-Video auf YouTube gefunden? Auf Wikipedia stand, dass man in "Night Trap" für das SEGA CD einige Szenen und Bilder zum NEMO freischalten kann - scheint aber leider noch niemand online gestellt zu haben, schade. Bestimmt genauso ulkig wie die Action Max Videos :hihi:


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: So 13 Mai, 2007 3:06 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Droopy hat geschrieben:
Hehe, ich muss ja von berufswegen auch Zahlen schönreden, aber bei 6 Millionen Einheiten von einem recht großen Erfolg zu sprechen, ist schon sehr gut gemeint - speziell da SEGA für das Mega CD ein eigenständiges Spieleportfolio aufbauen wollte. Da kann ich mir betriebswirtschaftlich kaum vorstellen, dass sie damit wirklich zufrieden waren. Hast du schonmal offizielle Zahlen von SEGA dazu gesehen? Irgendwie scheinen sie keine veröffentlicht zu haben, zumindest finde ich nur Schätzungen im Internet ohne Quellenangaben.


6 Millionen Sega CDs sind ein Erfolg. Bedenke, das insgesamt nur 30 Millionen Mega Drives verkauft wurden und es ist klar, das nicht jeder ein Sega CD kaufen wird.
(Das ist ja auch bei Spielen so, nimm mal die Playstation, die sich gut 105 Millionen Mal verkauft hat, das meistverkaufte Spiel ist Gran Turismo und das hat nicht mal die 11 Millionen erreicht) und verglichen mit anderen Hardware Addons wie das CD-Laufwerk bei der PC Engine, das Neo Geo CD usw. war das ein Erfolg. Vor allem, wenn man bedenkt, wie wenige, wirklich gute Spiele dafür erschienen sind, man bedenkt das später auch noch das 32X kam und 1995 Sega einfach mal jeglichen Support einstellte...



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: So 13 Mai, 2007 10:22 
Can i play, daddy?

Registriert: Mi 02 Mai, 2007 22:08
Beiträge: 20
Wohnort: München
Naja, das ist dann eine Frage der Perspektive - Rückblickend und mit dem heutigen Wissen könnte man sicher sagen, dass angesichts des geringen Erfolgs von Addons allgemein und des mauen Spieleportfolios sich das das SEGA CD "relativ" gut verkauft hat. Aber so schlau waren der Markt und speziell SEGA damals noch nicht, und absolut gesehen war das CD-Laufwerk ein Schuss in den Ofen - ich gehe jede Wette ein, dass SEGA im Vorfeld mit weitaus höherer Verbreitung gerechnet hatte und diese sicher immense Graben zwischen damaliger Erwartung und Realität lässt es in meinen Augen zu einem Flop werden. Was für NEC, SNK respektabel ist, muss für eine Firma wie SEGA nicht zwangsläufig toll sein.

Mal ne andere Frage: Du schreibst in dem Artikel zum NEMO, dass sich das System für normale Spiele nicht verwenden lässt. Wieso eigentlich? Man könnte doch wie beim erwähnten Datasette das Spiel sequentiell Level für Level auf dem Band speichern und dann in den Speicher laden. Und nichtmal das wäre zwingend, bei Spielen wie Night Trap muss das Gerät doch auch vor- und zurückspulen, je nach Handlungsverlauf, oder?
Außerdem würde mich generell mal interessieren, wie sie das mit der Haltbarkeit hinbekommen wollten, Standard-Videokassetten ließen ja Qualitätiv ziemlich schnell nach, wenn man sie öfter beutzt hat - was bei Videos nicht so dramatisch ist (mei, dann rauscht das Bild halt a bisserl), ist bei digitalen Daten ja tödlich, wenn die Lesbarkeit nicht mehr 100% gewährleistet ist.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: So 13 Mai, 2007 14:01 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Droopy hat geschrieben:
ich gehe jede Wette ein, dass SEGA im Vorfeld mit weitaus höherer Verbreitung gerechnet hatte und diese sicher immense Graben zwischen damaliger Erwartung und Realität lässt es in meinen Augen zu einem Flop werden.


Nö, wie gesagt, die Zahlen waren schon ganz gut und wenn es so ein Flop wäre, wie du meinst, wären nicht ungefähr fast 200 Titel dafür erschienen.
Das 32X war der große Flop, das niemand kaufte und wofür gerade mal 40 Spiele erschienen, wovon 40 auch für das "normale" Mega Drive veröffentlicht wurde.

Droopy hat geschrieben:
Mal ne andere Frage: Du schreibst in dem Artikel zum NEMO, dass sich das System für normale Spiele nicht verwenden lässt. Wieso eigentlich? Man könnte doch wie beim erwähnten Datasette das Spiel sequentiell Level für Level auf dem Band speichern und dann in den Speicher laden. Und nichtmal das wäre zwingend, bei Spielen wie Night Trap muss das Gerät doch auch vor- und zurückspulen, je nach Handlungsverlauf, oder?


Ganz einfach: Die Abspielgeräte bei Datasetten hatten einen Demodulator, der die Daten in digitale Signale umwandelte und so für den C64 verständlich machte. Ein Videorekorder hat so etwas nicht und der wurde ja für das Action Max benutzt, also konnte man eben nur einen Film ablaufen lassen, weshalb man bei den Spielen z.B. nie sterben oder verlieren konnte, sondern es nur darum ging, Punkte zu machen.

Da das NEMO nie auf dem Markt erschien, kann man eben da nur spekulieren ob es wirklich anders gewesen wäre und man nimmt eben an, das bei Spielen wie Nightrap dann eben nur hin und her gespult wird, je nach dem, was man für eine Aktion wählt, aber echte Spiele wie Jump n' Runs usw. wären wohl definitiv nicht möglich gewesen.

Sewer Shark zeigt das ja auch ganz deutlich: Das ist ein selbstablaufender Film, wo man nicht mal zielen muss, sondern einfach nur auf die Schusstaste drückt und ab und zu an bestimmten Stellen eine Richtungstaste drücken muss, ansonsten fliegt man gegen eine Tür, eine Mauer oder sonst was und das Spiel ist aus und es geht sofort zurück zum Anfang, drückt man die Taste, läuft der Film eben weiter.

Droopy hat geschrieben:
Außerdem würde mich generell mal interessieren, wie sie das mit der Haltbarkeit hinbekommen wollten, Standard-Videokassetten ließen ja Qualitätiv ziemlich schnell nach, wenn man sie öfter beutzt hat - was bei Videos nicht so dramatisch ist (mei, dann rauscht das Bild halt a bisserl), ist bei digitalen Daten ja tödlich, wenn die Lesbarkeit nicht mehr 100% gewährleistet ist.


Das kommt den Herstellern doch nur entgegen, wenn die Dinger nach einiger Zeit nicht mehr benutzbar sind und der Spieler es noch mal neu kaufen muss Mr. Green



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Videospiele auf VHS
BeitragVerfasst: So 13 Mai, 2007 19:31 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Wenn ich das alles so lese, erinnert das irgendwie an "Atmosfear", so ein Brettspiel wo es auch eine VHS zu gab, die man wohl an entsprechenden Stellen im Spiel ansehen musste. 15 oder mehr Jahre her, ich erinnere mich aber auch eh nur noch vage an die Werbung dafür.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron