Aktuelle Zeit: Fr 23 Aug, 2019 11:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Game of the Week (11): Might and Magic VI
BeitragVerfasst: Fr 07 Dez, 2007 3:00 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Might and Magic war ja eine der großen Rollenspiel-Reihen neben Ultima, Wizardry und Bard's Tale. Skurrile Gegnertypen und Szenarien zeichneten diese aus, darüber hinaus natürlich Gegner, Gegner und noch mehr Gegner.
Teil 3 war mein Einstieg am Amiga, Teil 4 und 5 dann am PC gehörten zusammen. Und als 1998 die Rollenspiele so gut wie tot waren und Baldurs Gate das Genre noch nicht wiederbelebt hatte, da ließ diese legendäre Reihe aufhorchen: Might and Magic VI - The Mandate of Heaven erschien.

Prinz Nicolai ist verschwunden - und damit geht alles los. Gegner ohne Ende, eine recht frei begehbare 3D-Welt (Gegnerstärken dienen durchaus als Begrenzung...) und nur noch 4 Charaktere in der Party, so beginnt es. Und am Anfang ist man schwach, es dauert etwas, bis man Goblins mal einfach so erlegen kann - und schließlich nach dem geheimen Passwort (NILBOG) die ersten Quests löst. Doch das ständige Kämpfen macht Spaß, überall lauern Gegner - und wenn man erstmal in der Wüste der Drachen ist und mit Glück einen Drachen besiegt hat, ahnungslos um die Kurve geht und zig weitere sieht...

Nach einiger Zeit respawnen Gegner, viele Quests wollen gelöst werden und ja, dass man sich merken muss, wo irgendwelche Trainer waren, die Eigenschaften verbessern, das ist was anderes als die Automappingquicksavegünstlinge heutiger Rollenspiele gewohnt sind - und doch macht es Spaß. Und es nervt. Eben weil es alles andere als glatt ist. Man steigt zwar auf - aber das wäre zu einfach, die Eigenschaften wollen noch gegen Gold trainiert und verbessert werden. Und dazu rennt man teilweise durch sich sehr ähnlich sehende Städte zu wunderschöner Musik. Man muss schon aufpassen - und Quests am besten auch mal so mitschreiben.

Man freut sich über jede Stufe und jede Verbesserung - und in fast 2 Jahren Spielzeit, zugegebenermaßen mit Pause, gibt es immer wieder Szenen, die hängen bleiben. Ob es die Stadt ist, die ich aus Versehen dank "Armageddon" ausgelöscht habe oder jenen Kampf, als meine Party tot war bis auf den Zauberer, ich dachte mir "Probier mal eine Spruchrolle" - und so habe ich den Kampf noch gewonnen. Ein Raum, den ich nie vergessen werde, war in einem Tempel. Überall Skelette und Magier, nach langem Gekloppe erreichte ich endlich einen Altar, verschnaufte kurz - dann drückte ich an dem Altar einen Knopf. Darauf hin füllte sich der Raum mit Skeletten, Skeletten, Skeletten - dagegen ist Serious Sam gar nichts. Und überhaupt, finde ich, haben diese beiden völlig verschiedenen Spiele ein paar Dinge gemeinsam: Die teilweise sehr abgedrehten Gegner und Orte, die knallige, bunte, fast comicartige Grafik, die unglaubliche Gegneranzahl (zugegeben, hier dürfte Sam dann doch vorne liegen) und die epische Musik, sowie das Gefühl, an etwas epochalem beteiligt zu sein. Riesige, weitläufige Level.

Die Grafik war für damals in Ordnung - und eh nie die Stärke des M&M - Systems, das war eher die Charakterentwicklung und die Freude, über nach und nach stärker werdende Partymitglieder. Und die Tatsache, dass es jede Menge zu entdecken gibt, wie den Dungeon der Entwickler, in dem eben das Team herumläuft und einige Dinge zu finden sind. Oder generell die riesigen Dungeons und Landschaften. Die Steuerung geht gut von der Hand (mit Leertaste wird das Geschehen angehalten und man kann die nächsten Schritte überlegen) und abgesehen von der Haupthandlung kann man sich frei entfalten.

Ein tolles Spiel, das aber auf Dauer doch etwas monoton ist. Zumindest ging es mir da so, manchmal hat man das Gefühl, stundenlang rumzuspielen, ohne dass man in der Handlung groß vorwärtskommt - aber das gehört eben auch dazu.
Etwas perfektioniert wurde das Ganze noch in Teil VII, bei dem die Kämpfe etwas zäher sind, jedoch war es wohl weder eine gute Idee mit VI bis VIII drei Mal das selbe Spiel rauszubringen, noch mit Teil IX das Konzept umzustellen und das ist wohl leider auch das unrühmliche Ende einer großen Serie...

Lohnenswert sind aus meiner Sicht:
Might & Magic III (aus nostalgischen Gründen)

Might & Magic IV &V (zusammen installiert erhält man die World of Xeen; die in Palindromen sprechenden Sträwkcür - Mönche sind genial oder der Schuhe sammelnde Magier) - vielleicht der Höhepunkt der Serie. Reit amal a Lamatier.

Might & Magic VI oder/ und VII: Wenn dann vielleicht eher VII, da darf man sich sogar als Schlossbesitzer fühlen. Wobei mir VI besser gefiel, aber wie gesagt, die Teile sind recht ähnlich.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Game of the Week (11): Might and Magic VI
BeitragVerfasst: Fr 07 Dez, 2007 12:07 
Nightmare!

Registriert: Mi 28 Feb, 2007 15:06
Beiträge: 892
Ach ja, Might & Magic...

Ich besitze Teil IV, V und VI, habe jeden Teil mehrfach angefangen und nach kurzer Zeit wieder links liegen lassen. Vielleicht, weil es sehr schwer ist, nach längerer Pause wieder ins Spiel zu finden. Möglicherweise auch wegen den sehr häufigen, langwierigen Kämpfen. Irgendwie konnte mich die M&M-Reihe nie so recht in ihren Bann ziehen. Vielleicht sollte ich es mal wieder ausgraben...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Game of the Week (11): Might and Magic VI
BeitragVerfasst: Sa 08 Dez, 2007 11:27 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
mmhm... Mit Might an Magic hatte ich nie viel zu tun.

Darkside of Xeen habe ich mal kurz angespielt. Ist aber schon ewig her und es hat mir nicht
zugesagt.

Teil VI habe ich sogar in einer Spielesammlung, aber auch nie gespielt.



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Game of the Week (11): Might and Magic VI
BeitragVerfasst: Sa 08 Dez, 2007 18:03 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Despair hat geschrieben:
Ach ja, Might & Magic...

Ich besitze Teil IV, V und VI, habe jeden Teil mehrfach angefangen und nach kurzer Zeit wieder links liegen lassen. Vielleicht, weil es sehr schwer ist, nach längerer Pause wieder ins Spiel zu finden. Möglicherweise auch wegen den sehr häufigen, langwierigen Kämpfen.

Vor allem wohl auch, weil man einfach nicht mehr wirklich weiß, wo man nun hin muss, wenn man erstmal "raus" ist aus dem Spiel. Das Wiederfinden von Personen, Lehrmeistern und sonstigem ist in Städten, die einem nicht so viele Anhaltspunkte zur Orientierung bieten, ohnehin nicht ganz leicht. Das ist schon ein Problem bei dem Spiel.

Anschauen kann man sich die Spiele immer noch, aber wie groß der Spielspaß dann zu neueren, viel komfortableren Spielen noch groß genug ist, ist vor allem eine Geschmacksfrage. Denn Personen mit blinkenden Satzzeichen sucht man vergebens Mr. Green



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Game of the Week (11): Might and Magic VI
BeitragVerfasst: Fr 14 Dez, 2007 3:10 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Might and Magic VII lief auf meinem PC nicht, lag wohl an WinXP aber der ruckelige Sound hat genervt. Mr. Green

MMV & VI hab ich mir mal über die DosBox angesehen aber so wirklich begeistern konnte mich das nicht. Irgendwie etwas arg kompliziert ohne wirklich dieses mittendrin Gefühl zu bieten das man z.B. bei Ultima hat.
Ich bleib bei Homm 3 Mr. Green



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Game of the Week (11): Might and Magic VI
BeitragVerfasst: Di 29 Apr, 2008 19:39 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
In der aktuellen GS ist ja wie immer ein Video drin zur Ausgabe vor 10 Jahren. Dieses Mal ist auch MM 6 dabei - und alle fanden es beschissen. :hihi:
Finde aber merkwürdig, dass da einige den 5. Teil noch so hochloben und den 6. völlig zerreißen, das kann ich nun nicht nachvollziehen. Die Reihe war eben schon immer etwas umständlich, unglaublich umfangreich und speziell - und auch nervig. Allerdings das mit dem häufigen Neuladen stimmt schon. Nochmal würde ich es wohl nicht spielen heute.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron