forum.kingdomofdesire.de
http://forum.kingdomofdesire.de/

Adventures im Multiplayer: Der Weg zum MMOAdv?
http://forum.kingdomofdesire.de/viewtopic.php?f=14&t=22
Seite 1 von 1

Autor:  Minsc [ Fr 02 Mär, 2007 10:04 ]
Betreff des Beitrags:  Adventures im Multiplayer: Der Weg zum MMOAdv?

Onlinerollenspiele gibt es ja nun schon recht lange, Ultima Online sei Dank, oder was da eben als erstes war. Eine beliebte Vorgehensweise ist es ja, gängige und funktionierende Prinzipien auf andere Genres zu übertragen.
Wo also bleibt das WoW - Äquivalent aus dem Adventuregenre? Wie könnte ein solches Spiel aussehen?
(Und warum gibt es eigentlich so wenige MP - Adventures?)
Auch das Rätseln macht doch in der Gruppe mehr Spaß, oder?
:regeln:

Ich stelle mir eine freie Welt vor, man könnte diese Welt unterteilen in Abschnitte oder Bereiche - Fantasy, gruseliges, eher realistisch, Comic usw.

Und als Gruppe sucht man sich einen Ort auf (ein Szenario praktisch), wo es losgeht. Man trifft wie in Rollenspielen NPCs, die einem helfen oder verwirren, je nach Startpunkt und Reihenfolge entspinnen sich verschiedene Handlungen. Die dann vielleicht auch den Geschichtsverlauf der gabzen Spielewelt beeinflussen.

Und genau das dürfte die Schwierigkeit sein, man muss eben nicht nur eine lineare Geschichte erzählen, sondern x lineare Geschichten, die dann ggf. noch untereinander verzweigen. Dazu noch vernünftige Rätsel (von mystischen Logikspielereien bis zu Benutze Vorschlaghammer mit Scratchekatze).
Klingt alles sehr aufwändig und ist es wohl auch, aber unmöglich wohl nicht.

Autor:  triple [ Fr 02 Mär, 2007 19:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Adventures im Multiplayer: Der Weg zum MMOAdv?

Ich weiß ja nicht, ob dieses MMOAs so eine gute Idee wären. Adventures sind für mich ähnlich wie Rollenspiele reine Singleplayer-Spiele. Außerdem wüsste ich bei mehreren Handlungen nicht, was ich nun zuerst erledigen sollte und ich würde schnell die Lust verlieren, dazu haben Online-Spiele das Problem, dass man ab einem gewissen Zeitpunkt an sie gebunden ist. Ich kenne keinen, der ein Guild Wars oder andere MMORPGs vielleicht nur eine halbe Stunde am Tag spielt.

Was ist überhaupt der Sinn solcher Spiele? Das Spiel wäre unter Umständen viel zu umfangreich, um der Masse was zu bieten, Gegenstände tauschen dürfte auch ziemlich schwer sein und dem Prinzip des Adventures widersprechen - ja, Maniac Mansion, das ist was anderes... -, zudem sollte man Rätsel auf eigene Faust lösen, sonst kann man ja gleich die Komplettlösung nehmen. Und wenn man mit irgendwen reden will, benutzt man Chatprogramme.

Autor:  Minsc [ So 04 Mär, 2007 22:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Adventures im Multiplayer: Der Weg zum MMOAdv?

triple hat geschrieben:
Was ist überhaupt der Sinn solcher Spiele? Das Spiel wäre unter Umständen viel zu umfangreich, um der Masse was zu bieten, Gegenstände tauschen dürfte auch ziemlich schwer sein und dem Prinzip des Adventures widersprechen - ja, Maniac Mansion, das ist was anderes... -, zudem sollte man Rätsel auf eigene Faust lösen, sonst kann man ja gleich die Komplettlösung nehmen. Und wenn man mit irgendwen reden will, benutzt man Chatprogramme.

Das ist dann aber eher eine Kritik an Online-MP-Spielen an sich, bzw. eben in diesen Genres.
ich könnte mir das ganz lustig vorstellen, auch mal nicht allein zu rätseln, vielleicht braucht man dann ggf. mal mehr Leute für ein Rätsel (schon bei Maniac Mansion konnte man ja verschiedene Leute steuern).

Das soll ja auch die SP-Spiele nicht ersetzen, sondern eher erweitern. ist eben nur die Frage wie es gemacht ist / wird... Smile

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/