Aktuelle Zeit: Di 17 Sep, 2019 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 13 von 20 [ 393 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mo 26 Sep, 2011 13:19 
Stolperbär
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31 Jul, 2010 21:28
Beiträge: 2775
Wohnort: Langenhagen
Bild

Abschluss der Triologie, die damals mit Kind44 und nachfolgend Kolyma begann.

Nach knapp 250 Seiten stört mich das riesige Zeitfenster. Das Buch beginnt im Jahre 1950 und der Leser erfährt, wie Leo und Raisa sich damals wirklich kennenlernten, springt dann hinüber ins Jahr 1965 um dann nochmals einen Sprung ins Jahr 1980 zu machen, wo scheinbar das Finale stattfinden soll (hab noch ca. 300 Seiten vor mir). Während die ersten beiden Bücher jeweils nur in Russland spielten zur Zeit Stalins bzw. unmittelbar nach seinem Tod in Band 2, reist der Leser diesmal von Moskau nach New York und von dort nach Afghanistan, dort bin ich zumindest momentan.



_________________
Beruf?

Stolperbär! Und stolz darauf!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Di 01 Nov, 2011 17:47 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Kein Buch in dem Sinne, aber das Hörbuch zum Buch, wenn man so will: Stephen Fry: The Fry Chronicles, gelesen vom Autor selber. Das Sonderangebot auf Audible.co.uk schien mir einfach wahrnehmenswert, auch, weil ich den Herrn sowieso gerne mag. :)



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mi 23 Nov, 2011 1:39 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
So. Nachdem ich das Buch schon vor ziemlich genau drei Monaten angefangen, aber irgendwann mittendrin für mehrere Wochen vernachlässtigt (und meine Zeit mit sinnloseren Dingen vergeudet) habe, hab' ich beschlossen, Vincent Bugliosis Bestseller Helter Skelter nochmal aufzunehmen, was dann in einem Endspurt von bestimmt 400 Seiten in knapp einer Woche mündete. Für meine Verhältnisse wirklich sehr viel, aber einerseits wollte ich damit einfach fertigwerden, anstatt noch ein Buch nach der Hälfte wieder ins Regal zu stellen, andererseits war's zwischendurch einfach so spannend, dass ich häufiger noch weiterlesen wollte.

Ein großartiges Buch zu einem hässlichen, aber interessanten Thema. Bugliosi kann echt gut schreiben, teilweise liest sich das Ganze mehr wie ein Roman als ein Wirklichbericht, obwohl es gleichzeitig detailliert und akkurat ist, ohne sich in Nebensächlichkeiten zu verlieren. Sehr zu empfehlen! :)

Weiter im Programm. Richard Dawkins: The God Delusion. Hoffentlich bringt Dawkins überzeugendere Argumente als Hitchens in seinem Buch. Ja, der Typ lässt mir irgendwie keine Ruhe... Was aber auch mein Fehler ist.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Do 08 Dez, 2011 12:28 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Ildefonso Falcones - Die Kathedrale des Meeres

Teilweise konstruiert wirkender Historienroman, aber schon spannend und mitreißend geschrieben. Auf jeden Fall eine bessere Wahl als die Säulen der Erde vom Follett. Barcelona und Spanien finde ich auch sehr interessant, die Geschichte des Helden ist teilweise etwas dick aufgetragen. Dafür werden aber Bräuche und (Un-)Sitten von Adel, Klerus, von Lehnsherren gut und drastisch beschrieben. Gute Unterhaltung.

Carlos Ruiz-Zafon "Marina"

Wer das Szenario und die Stimmung von dem Adventure "Syberia" mag, ist hier bestens aufgehoben. Düster, traurig, poetisch, schön, grotesk, gruselig... Eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe, dazu kann der Kerl einfach gut schreiben!

Stephen King "Cell" (bzw. "Puls" auf deutsch)

Ich dachte, ich les mal was flockiges auf englisch (komplizierte Texte hab ich genug), so dacht ich mir: lies was vom King. Handys klingeln und Leute mutieren zu Zombies. Das Buch ist Romero gewidmet und wer Zombiefilme mag (auch wenn die hier nicht Zombies heißen) oder gern mal wieder ein The-Stand-ähnliches Szenario lesen möchte, kann hier zugreifen (auch wenn ich noch nicht durch bin). Solide Unterhaltung und schreiben kann King sowieso. Große Literatur findet man woanders, aber muss ja auch gar nicht immer sein.

Das waren meine Winterlesetipps-bis demnächst, gleiche Welle, gleiche Stelle. :)



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: So 18 Dez, 2011 12:19 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Gut, von Lesen kann hier nicht so sehr die Rede sein, aber weil's sich um ein (günstig erstandenes) Hörbuch handelt, halte ich es für fair, das trotzdem hier zu inkludieren: "The Better Angels of Our Nature" von Steven Pinker, erzählt von Arthur Morey, durch eine Empfehlung in Ajahn Sujatos Blog.

Der Untertitel "The Decline of Violence" sagt's eigentlich. Pinker stellt die These auf, dass menschliche Brutalität, Mord und Totschlag im Laufe der Jahrtausende bereits weitgehend aus der Mode gekommen sind und es auch weiter tun werden, oder andersrum, dass wir in den bisher friedlichsten Zeiten der Menschheitsgeschichte leben. Gewagt hört sich diese Behauptung durchaus an, finde ich, aber mal hören, was der Herr noch zu sagen hat. Das erste Kapitel hat mir schonmal gefallen.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Sa 31 Dez, 2011 20:25 
Stolperbär
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31 Jul, 2010 21:28
Beiträge: 2775
Wohnort: Langenhagen
Bild

Ich habe ja schon etliche Krimis und Thriller gelesen, aber der erste Mord in diesem Buch hat es doch geschafft mich spontan richtig fies zu treffen, so wie er beschrieben wurde :ugly: Bislang habe ich die erste 200 Seiten gelesen und außer dem ersten Mord, der Untersuchung des Leichenfundortes, sowie Rückblicke auf die Hauptfigur, quasi damit der Leser weiß was vorher los war, obwohl es kein Buch zuvor gab, gab es noch nicht allzuviel. Das Buch lässt sich bisher aber wunderbar lesen, auch die Kapitel sind nicht allzu lang. Das letzte war mit 20 Seiten nun das längste, ansonsten schwankt es so zwischen 2 - 10 Seiten.

Zudem stellt dieses Buch den Beginn der Smoky Barrett-Reihe von Cody McFadyen dar.



_________________
Beruf?

Stolperbär! Und stolz darauf!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Do 26 Jan, 2012 12:52 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Nach einer viel zu langen Zeit von zwei Monaten bin ich jetzt auch mit "The God Delusion" fertig. Gutes Buch, möchte ich meinen. Richard Dawkins bringt viele nachvollziehbare Argumente gegen den Glauben an einen Schöpfergott und zögert auch nicht, die Argumente der Gegenseite auseinanderzunehmen, er präsentiert weniger medienpräsente Beispiele für Wahnsinn religiöser Prägung, das alles gerne auch in einem etwas schärferen, manchmal lakonischen, manchmal humorvollen Ton (muss sich beides gegenseitig ausschließen?), betont die Vorzüge der wissenschaftlichen Methode, bleibt dabei aber immer fair, ist nicht darauf aus, einfach bloß billige Treffer zu landen, und lässt auch durchblitzen, dass er trotz grundlegender theologischer Differenzen keine pauschale Abneigung gegen gläubige Menschen besitzt, im Gegenteil sogar. Einzelne Punkte sind schon vorhanden, in denen ich mit Dawkins zweierlei Meinung bin, aber im Großen und Ganzen ist seine Argumentation logisch nachvollziehbar und zutreffend.

Gestern Abend bin ich dann endlich Stephen Batchelors "Confession of a Buddhist Atheist" angefangen. Ich will mich mal nicht weiter mit der Frage beschäftigen, ob "Buddhist Atheist" nicht ein Pleonasmus ist (was zumindest auf ursprünglichen und originalgetreuen Buddhismus zutrifft), stelle aber dafür fest, dass der Autor offenbar für zehn Jahre als tibetischer Mönch ordiniert war und danach ein bisschen im Zen rumgeplanscht hat, wenn ich das richtig verstanden habe. Da kann ich mir auch gut vorstellen, wo die Reise hingeht. Mal sehen, ob Batchelor mich zu überzeugen vermag.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Di 07 Feb, 2012 0:12 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
triple hat geschrieben:
Mal sehen, ob Batchelor mich zu überzeugen vermag.


Zu meinem Erstaunen war das Buch sogar recht gut. Batchelor schreibt in einem kritischen, aber niemals ausfallenden oder polemischen Ton, regt interessante Gedanken über die Folgen der rigorosen Institutionalisierung der verschiedenen buddhistischen Sekten ein und lässt sich auch anmerken, dass er die im Pâli-Kanon niedergeschriebenen Lehren schätzt und auch zu schützen versucht, und sei es, indem er ein neues, dem 21. Jahrhundert (vermutlich) angemesseneres Bild des Asketen Gotama zeichnet. Immerhin ist er sich auch nicht zu stolz, einzuräumen, dass auch dieses nur einen wohlwollenden Versuch darstellt und keineswegs zutreffend sein muss, und nimmt erfreulicherweise ein agnostisches Verhältnis zu den zentralen metaphysischen Vorstellungen ein, anstatt sie übereilt abzulehnen. Was mir allerdings fehlt, ist eine genauere Beschäftigung mit ebendiesen Ideen. Lassen sich die Devas tatsächlich als Götter ansehen, bzw. ist diese Übersetzung überhaupt korrekt? Lässt Mâra sich wirklich mit dem christlichen Teufel gleichsetzen? Was macht die Reinkarnation so schwer vorstellbar, und wie lassen sich die vielen direkten Bezüge auf sie in den Suttas erklären, die in diesem Umfang nur schwer in metaphorische Schilderungen umgedeutet werden können? All diese Themen, von denen zumindest zwei eine eminente Stellung im buddhistischen Lehrgebäude einnehmen, streift der Autor nur kurz und die Auseinandersetzung mit ihnen ist dementsprechend sehr oberflächlich geraten. Das geht besser! Insgesamt war ich aber, wie gesagt, überrascht. Ich habe wesentlich Schlimmeres erwartet.

Was demnächst rankommt, weiß ich nicht genau. Ich habe mir vorhin Dr. Ian Stevensons "20 Cases Suggestive Of Reincarnation" ans Bett gelegt (das muss langsam mal gelesen werden), vermutlich wird's also das.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mo 13 Feb, 2012 19:23 
Stolperbär
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31 Jul, 2010 21:28
Beiträge: 2775
Wohnort: Langenhagen
Bild Bild

Geworben wird mit Harry Potter für Erwachsene. Die Hauptfigur ist zwar erwachsen und es geht um Zaubersprüche, Magie, fantastische Gestalten, aber einen wirklichen Zusammenhang will ich da noch nicht herstellen. Hab jetzt die ersten knapp 150 Seiten gelesen und es macht Spaß. Ich zumindest kann gar häufiger über Peter Grant, die Hauptfigur, lachen :mrgreen: Ein skuriler Roman der einfach Spaß macht bislang :) Wobei den englisch mächtigen Leuten wohl eher wieder die Original-Ausgabe zusagen dürfte.

Um mal die Kurzbeschreibung zum besten zu geben:

Zitat:
Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.

Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen – und der Papierkram!



_________________
Beruf?

Stolperbär! Und stolz darauf!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Do 14 Jun, 2012 7:31 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Zuletzt gelesen:

Preston/Child: Relic
Auch wenn der Stil eher einfach ist, so war das doh mitreißend und spannend. Hat viel Spaß gemacht und ein schöner Mix aus merkwürdigen Kulturen, Wissenschaft, unheimlichen Morden und verschiedenen Motiven, damit umzugehen.

Stephen King: Misery
Endlich mal gelesen- man kennt das Buch ja auch vom guten Film (und auch so ist das ja quasi so bekannt, dass man es kaum mehr lesen muss). Spannend und Kingtypisch geschrieben, trotzdem stelle ich bei mir langsam eine King-Übersättigung fest. Auch wenn das zurecht einen Rang weit vorne bei den King-Romanen einnimmt, hat man einiges einfach schon gelesen. Man weiß was passiert. Fazit: Gutes Buch, aber nicht zu viel von King lesen!

Als nächstes geht es mit Pendergast weiter:
Preston/Child: Attic
Dieses mal geht es mit Pendergast in die U-Bahn, wo Schreckliches lauert. Was das wohl sein wird-ich bin gespannt.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Do 19 Jul, 2012 21:07 
Stolperbär
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31 Jul, 2010 21:28
Beiträge: 2775
Wohnort: Langenhagen
Ich bleibe meinem Lieblings-Genre treu und habe die Tage mit einer neuen Buch-Reihe aus dem Thriller-Millieu begonnen:

Bild

Die ersten 19 Kapitel bzw. 249 Seiten ließen sich spannend, gut und flüssig lesen, so dass ich bis hier hin schon verstehen kann, dass es von dieser Reihe bald Band 4 geben wird.



_________________
Beruf?

Stolperbär! Und stolz darauf!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Fr 20 Jul, 2012 13:39 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Dan Brown - Sakrileg

Spannend geschrieben, super Unterhaltung. :)

Und sich über Dan Brown aufzuregen ist etwa so, wie zu wissen, worum es bei Indy geht und sich hinterher beschweren, warum er Peitsche und Hut hat :mrgreen:



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Do 09 Aug, 2012 18:35 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Boris Maggioni - Blasses Blut

Gab es eine zeitlang kostenlos bei Amazon als ebook. Mit dem Kindle kann ich es nun auch endlich ordentlich lesen.

Ist teils schon etwas krank und böööse, aber auch unterhaltsam und lustig.



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: So 26 Aug, 2012 13:44 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Nach "Abraham Lincoln, Vampire Hunter" (naja, geht so) lese ich momentan "Mrs. Fry's Diary" von Stephen Fry. Ein amüsantes Buch. :mrgreen:



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: So 26 Aug, 2012 16:04 
Ultra-Violence
Benutzeravatar

Registriert: Do 26 Jan, 2012 1:58
Beiträge: 450
Ich hab in den letzten Jahren recht wenig gelesen, aber neulich dann doch mal wieder und zwar: The Zombie Survival Guide - Complete Protection from the Living Dead von Max Brooks. Ganz witzig, hat seine Hänger in der Mitte aber auch einige Highlights. Als netter Happen zwischendurch taugts allemal, auch wenn man nur ein paar Minuten lesen will/kann. Ich hab's z.B. in den Leerlaufzeiten vom Nebenjob gelesen :D

Bild

Zu Beginn des Buches wird beschrieben, was Zombies sind und woher sie kommen. Anschließend gibt's einige Tipps, mit welchen Utensilien man sich die Viecher am besten vom Leib hält gefolgt von Verteidigung, Flucht, Angriff und dem Leben in einer zombifizierten Welt. Zum Schluss gibt's dann noch einige Überlieferungen von Zombieangriffen über die Menschheitsgeschichte hinweg, fand ich neben dem Einstieg mit das Witzigste im Buch.

Den Nachfolger World War Z - An oral History of the Zombie War werde ich mir wohl auch noch zu Gemüte führen. Und hab eben gesehen, dass für 2013 und 2014 wohl Verfilmungen der Bücher geplant sind. Ich bin gespannt...


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mi 05 Sep, 2012 11:43 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Damit ich hier auch mal wieder etwas beitrage: Vorhin beendet: Arno Schmidt: Leviathan und Schwarze Spiegel. Und während ich zwar nicht verstehen kann, weshalb man ausgerechnet diese beiden Kurzgeschichten kompiliert hat, während Erstere bereits in einem Band mit zwei weiteren Erzählungen erschienen ist, möchte ich dennoch nicht leugnen, dass ich mir den Herrn Schmidt mal eben auf meine mentale Einkaufsliste gesetzt habe. Hatte einen überaus interessanten Schreibstil mit zahlreichen Ellipsen, kuriosen Bildern, sonderbarer Zeichensetzung und Einsprengseln von Fremdsprache, philosophischen Grübeleien und eigenwilligem Humor, und seine kulturpessimistische (realistische?) Weltanschauung taugt mir auch ganz hervorragend. Gerade die Idee in "Schwarzer Spiegel", der letzte Überlebende des Dritten Weltkrieges und damit glücklich zu sein, finde ich klasse!

Heute Früh im Bus bin ich dann zum zweiten Mal mit Dürrenmatts "Besuch der alten Dame" angefangen, ist ja nicht so lang. Aber sehr unterhaltsam dafür! :)



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mo 10 Sep, 2012 17:36 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Bin mittlerweile auch mit Mrs Fry's Diary fertig. Ein lustiges und unterhaltsames Buch. Manche Witze sind aber ziemlich flach. :ugly:

Jetzt kommt Kain von José Saramago dran....

Das Evangelium nach Jesus Christus sollte ich auch mal endlich lesen.



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mo 10 Sep, 2012 18:47 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Vidar hat geschrieben:
Bin mittlerweile auch mit Mrs Fry's Diary fertig. Ein lustiges und unterhaltsames Buch. Manche Witze sind aber ziemlich flach. :ugly:


Jep, in der Tat überaus unterhaltsam. Natürlich mitunter ziemlich platt und auch wenig anspruchsvoll, aber dass der sagenumwobene englische Humor gemeinhin keine schwere intellektuelle Herausforderung darstellt, ist ja nichts Neues. Lacher hat mir das Buch genügend entlocken können. :)

@Topic: Während ich auf unterrichtsbezogenen Nachschub warte, lese ich gerade neben Trevor A. Harleys "Talking the Talk. Psychology, Language and Science" wieder einmal Wilhelm Genazinos "Ein Regenschirm für diesen Tag", das ich damals aus mir rätselhaften Gründen nicht beendet habe. Fragt sich nur, wie lange ich diesmal zur Beendung brauchen werde, wo doch die letzten Tage (sowie die nächsten 2-4 vermutlich auch) Ersteres eindeutig Vorrang hatte. Nicht, dass es uninteressante Lektüre wäre, keineswegs.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mo 10 Sep, 2012 20:50 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
triple hat geschrieben:
Vidar hat geschrieben:
Bin mittlerweile auch mit Mrs Fry's Diary fertig. Ein lustiges und unterhaltsames Buch. Manche Witze sind aber ziemlich flach. :ugly:


Jep, in der Tat überaus unterhaltsam. Natürlich mitunter ziemlich platt und auch wenig anspruchsvoll, aber dass der sagenumwobene englische Humor gemeinhin keine schwere intellektuelle Herausforderung darstellt, ist ja nichts Neues. Lacher hat mir das Buch genügend entlocken können. :)


Hast Du noch andere Bücher von Fry gelesen? Habe mir ja noch Making History gekauft, auch wenn das sicher nicht mit Mrs Fry's Diary zu vergleichen ist. :mrgreen:



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Literarisches - was lest ihr gerade?
BeitragVerfasst: Mo 10 Sep, 2012 21:07 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Vidar hat geschrieben:
Hast Du noch andere Bücher von Fry gelesen? Habe mir ja noch Making History gekauft, auch wenn das sicher nicht mit Mrs Fry's Diary zu vergleichen ist. :mrgreen:


Bücher? Nun ja, ich habe mir mal vor einiger Zeit ein von ihm selber gelesenes Hörbuch von "The Fry Chronicles" geladen (wo ich allerdings bis jetzt nur kurz reingehört habe), falls das zählt. Hat eine äußerst angenehme Sprechstimme, der Herr, in solchen Fällen glänzt das Hörbuchformat. :)

Aber Stephen Fry ist sowieso ein Name, in den ich mich bei Gelegenheit mal ein bisschen näher reinfinden wollte, also werde ich mal gucken, wann sich diese Gelegenheit ergibt.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 13 von 20 [ 393 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron