Aktuelle Zeit: Di 21 Aug, 2018 13:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Mo 02 Jul, 2007 23:21 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
... und zwar für die Literatur-AG.

Da wir das Thema Buchverfilmungen nun abgeschlossen haben, soll ein jeder jetzt einen Autor + Werk(e) vorstellen und ich habe keine Ahnung wen ich nehmen soll. Saramago kennen die leider schon *g*

Ich dachte schon an Genazino, aber vielleicht kann mir jemand noch "Geheimtipps" geben. Smile

Es sollte auch etwas anspruchsvollere Literatur sein. Wink


mmmh... Die Reviews auf der Seite werd' ich natürlich auch noch durchstöbern. Embarassed



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Mo 02 Jul, 2007 23:35 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Vidar hat geschrieben:
Es sollte auch etwas anspruchsvollere Literatur sein. Wink


Nimm David Gemmell, kennt hierzulande kaum jemand, muss mal in die Öffentlichkeit gezerrt werden und Blut und Gemetzel findet man nirgendwo mit mehr Anspruch und wenn sie meckern knallst du ihnen das Doom Buch hin, dann wissen sie was anspruchsloser Mist ist Mr. Green



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Mo 02 Jul, 2007 23:40 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
ShadowAngel hat geschrieben:
Vidar hat geschrieben:
Es sollte auch etwas anspruchsvollere Literatur sein. Wink


Nimm David Gemmell, kennt hierzulande kaum jemand, muss mal in die Öffentlichkeit gezerrt werden und Blut und Gemetzel findet man nirgendwo mit mehr Anspruch und wenn sie meckern knallst du ihnen das Doom Buch hin, dann wissen sie was anspruchsloser Mist ist Mr. Green


*g* Nee, dann müsste ich das Buch ja extra kaufen. Dann lieber Hohlbein, von dem dürften hier noch ein paar Bücher rumfliegen Mr. Green



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Mo 02 Jul, 2007 23:52 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Wie wärs mit Paul Auster, Genazino ist natürlich gut.
Gabriel Garcia-Marquez ist sicher kein Geheimtipp :hihi: , wie wärs also mit Thomas Bernhard.
Bruce Chatwin.
J.M. Coetzee.

Aber ich denk mal mit Thomas Bernhard machst du nichts falsch, und so bekannt ist der nicht. aber großartig - und so sollte es sein.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 03 Jul, 2007 0:02 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Minsc hat geschrieben:
Wie wärs mit Paul Auster, Genanzino ist natürlich gut.
Gabriel Garcia-Marquez ist sicher kein Geheimtipp :hihi: , wie wärs also mit Thomas Bernhard.


Hast Du mittlerweile andere Bücher von Genazino gelesen, die Du mir nahe legen kannst?

Paul Auster hab ich hier auch noch rumfliegen, aber nur im Original. Ich glaube da gibt es ein paar Leute denen eine englische Leseprobe nicht gefallen wird *g*



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 03 Jul, 2007 0:05 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Vidar hat geschrieben:
Hast Du mittlerweile andere Bücher von Genazino gelesen, die Du mir nahe legen kannst?

Paul Auster hab ich hier auch noch rumfliegen, aber nur im Original. Ich glaube da gibt es ein paar Leute denen eine englische Leseprobe nicht gefallen wird *g*

zu spät editiert :hihi:

Ach, deutschsprachig muss es sein?
Von Genazino habe ich noch nichts weiter gelesen.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 03 Jul, 2007 0:08 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Minsc hat geschrieben:
[...]
Ach, deutschsprachig muss es sein?
[...]


Nein, muss er nicht.

Unser letztes besprochenes Buch war auch von einem Ami.

Kann ich Dir übrigens empfehlen. "Everything is illuminated" von Jonathan Safran Foer, ist im Original aber schwer.



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 03 Jul, 2007 0:21 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Vidar hat geschrieben:
Kann ich Dir übrigens empfehlen. "Everything is illuminated" von Jonathan Safran Foer, ist im Original aber schwer.

worum geht es da?



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 03 Jul, 2007 1:08 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Minsc hat geschrieben:
Vidar hat geschrieben:
Kann ich Dir übrigens empfehlen. "Everything is illuminated" von Jonathan Safran Foer, ist im Original aber schwer.

worum geht es da?


Es sind gewissermaßen drei verschiedene Geschichten bzw. Handlungsstränge, die aber auch verwoben sind.

Zum einen geht es um den amerikanisch Juden Jonathan Safran Foer, der in die Ukraine reist um die Frau zu finden, die seinen Großvater vor den Nazis gerettet hat. Begleitet wird er von Alexi, seinem Reiseführer und Dolmetscher und dessen Großvater und der Hündin Sammy Davis jr. jr.. Der andere Teil ist die Geschichte, die Jonathan (also nicht der reale, sondern der fiktive) über das Schtetel seines Großvaters schreibt. Der letzte Handlungsstrang sind die Briefe Alex' der an Jonathan schreibt und Bezug auf die Geschichte nimmt, die Jonathen (fiktiv) geschrieben hat.

Ist teilweise sehr witzig, wenn zum Beispiel an einer Stelle in der Geschichte über das Schtetel alle Bewohner ihre Hände in einer individuellen Farbe angemalt bekommen um einen Dieb ausfindig zu machen Mr. Green aber an einer stelle auch ziemlich übel (wenn die Nazis kommen, da bekommt man Aggressionen)

Und wie gesagt, im Original ist es recht schwierig, das Alexi nur gebrochenes bzw. falsches Englisch spricht/schreibt.



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 25 Mär, 2008 1:01 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Ich benutze einfach mal diesen Thread, da das Anliegen ja eigentlich nicht unterscheidet.

Ich brauche Bücher, die ich mir kaufen muss :hihi:

Oder besser gesagte, ich will den Büchergutschein in Gedrucktes umwandeln (wobei der Büchergutschein auch gedruckt ist *grübel*...) Also in Gedrucktes in Buchform, mit mehr Seiten...

Naja, ich werde mir auf jeden Fall "Die Vermessung der Welt" holen und dann noch eins, kann mich aber noch nicht wirklich entscheiden. Hab' auch schon hier auf der Seite geguckt, und "Dead Man River" klingt ganz interessant, bin mir aber noch nicht ganz sicher ob es das wird...

Hat sonst noch jemand ein paar Buchtips parat. Genre: Krimis und Fantasy eher nicht. Sonst kann es eigentlich alles sein, gern auch etwas düster.



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 25 Mär, 2008 1:36 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Philip Roth - Human Stain / Der menschliche Makel
Roth ist ein toller Erzähler und dieses Buch vielleicht sein Meisterwerk.
Viel mehr möchte ich hir gar nicht dazu sagen.

Thomas M. Disch - Der Merkurstab
Es steht zwar Fantasy drauf, aber genau genommen ist das so ein Mix verschiedener Genres. Der kleine Billy Michaels sieht den Nikolaus - und bekommt einen Merkurstab, mit dem seine Wünsche in Erfüllung gehen. So wird aus seinem Bruder ein sabbernder Lappen (um Die nackt Kanone zu zitieren) und überhaupt ist das schon ziemlich bösartig, was er so treibt. Dazu folgt wohl demnächst eine Review. Mr. Green

Stieg Larsson-Verblendung
ich mag keine Krimis, das Buch ist trotzdem fantastisch. Und auch wenn du Krimis ausschließt, wäre das vielleicht trotzdem eine Option. Toll geschrieben, selbst jetzt, kurz vor Ende noch unglaublich spannend obwohl eigentlich schon alles geklärt ist. Und was Charakterentwicklung und Stil betrifft, so ist das schon sehr überzeugend, auch wenn es "nur" ein Krimi ist.

Wenn du etwas ziemlich experimentelles willst:
Iain Banks - Die Brücke. Man versteht zwar nicht wirklich worum es geht, aber es liest sich toll und erzeugt interessante Bilder, ein bisschen wie bei David Lynch.

John Irving - Das Hotel New Hampshire oder Owen Meany
Irving ist auch ein toller Erzähler, mit dem mitunter die Fantasie etwas durchgeht. Charaktere in seinen Büchern leben förmlich und es passiert immer was überraschendes. Nur "Die vierte Hand" gefiel mir von ihm nicht.

Greg Bear - Blutmusik/ Blood Music
Im Gegensatz zu anderen Thrillerautoren kann Bear gut schreiben, die Geschichte ist spannend und abstoßend zu gleich. es geht letztlich um einen Wissenschaftler, der "intelligente Zellen" herstellt, die einen Körper quasi von innen heilen können. Im Selbstversuch läuft dann nicht direkt alles wie geplant, um es vorsichtig zu sagen...



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 25 Mär, 2008 2:03 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Danke für die Tips Smile

und das Du mich an Ian Banks erinnert hast. Ich wollte mir schon immer mal "The Wasp Factory" lesen.

Wie sieht es denn mit Roth aus. Auf wiki stand, dass das Buch zu einer Art Trilogie gehört? Weißt Du was davon?

oh, da fällt mir ein, kennst Du "Der Fänger im Roggen"? von Salinger?



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 25 Mär, 2008 2:18 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
Vidar hat geschrieben:
Danke für die Tips Smile
Wie sieht es denn mit Roth aus. Auf wiki stand, dass das Buch zu einer Art Trilogie gehört? Weißt Du was davon?

oh, da fällt mir ein, kennst Du "Der Fänger im Roggen"? von Salinger?

Immer gern doch. :-)

zu Roth:
Ja, das gehört wohl zu dieser "amerikanischen Trilogie", aber ich habe nur Der menschliche Makel davon gelesen. Ich denke mal, dass die eben alle als Thema haben "Amerika, das Leben dort usw", ähnlich wie es bei der Danziger Trilogie von Grass ja auch verschiedene geschichten sind (Katz&Maus, Blechtrommel, dritte hab ich vergessen).

Fänger im Roggen steht immer noch auf meiner "will-lesen-Liste", ich denke aber das lohnt sich auf jeden Fall. und so dick ist es ja nicht :hihi:



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 25 Mär, 2008 4:24 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Ich kann es zwar nicht bestätigen, habe mir aber sagen lassen, dass Haruki Murakamis Bücher (in diesem Fall die Werke Afterdark und Kafka am Strand, wobei Letzteres auch eine respektable Seitenanzahl hatte) sehr lesenswert sein sollen... weiß nicht, ob die deinem Geschmack entsprechen könnten. Die Beschreibungen auf den Buchrücken lasen sich doch jeweils ziemlich unspektakulär, aber ich wollte da eh selbst noch mal reinlesen.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Autorentipps gesucht...
BeitragVerfasst: Di 25 Mär, 2008 15:23 
Guybrush
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 23:31
Beiträge: 4712
Werde nun doch vermutlich Dead Man River nehmen, aber wenn ich mal wieder was kaufe will, weiß ich ja wo ich gucken muss Smile

triple hat geschrieben:
Ich kann es zwar nicht bestätigen, habe mir aber sagen lassen, dass Haruki Murakamis Bücher (in diesem Fall die Werke Afterdark und Kafka am Strand, wobei Letzteres auch eine respektable Seitenanzahl hatte) sehr lesenswert sein sollen... weiß nicht, ob die deinem Geschmack entsprechen könnten. Die Beschreibungen auf den Buchrücken lasen sich doch jeweils ziemlich unspektakulär, aber ich wollte da eh selbst noch mal reinlesen.


Von ihm müssten wir sogar etwas haben, müsste ich nochmal nachgucken. Aber Dir auch danke:)



_________________
Hail Ants!
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron