Aktuelle Zeit: So 20 Okt, 2019 8:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Fr 27 Apr, 2007 20:40 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Ein Werbebanner bei den Lokalisten erregte meine Aufmerksamkeit. Abseits der tatsache, das man da mit schrecklicher "Musik" (Von Timbaland bis No Angels) genervt wird, gibt es nun Werbung für die Single einer mir bislang unbekannten Band (Snow Patrol ist mal ein dämlicher Bandname).
Das interessante ist das jene Single in 3 Fassungen ausgeliefert wird. Die Unterschiede? Die B-Seiten sind immer anders und natürlich wird man dazu aufgefordert, alle 3 zu kaufen, denn dadurch erhält man ein komplettes (Soweit man bei 9 Songs von komplett sprechen kann) Livealbum und natürlich ist Ausgabe 1 dieser Single in einem Digipack wo noch Platz für die anderen beiden ist.
Rechnen wir mal mit 6,50 pro Single, das sind dann 19,50€ insgesamt. Neben dem Geld ist aber wohl in erster Linie der Charterfolg der Grund dafür. Denn wenn jeder 3 statt nur einer CD kauft, erreicht man schneller Platz 1. Es hat also wieder mal was von Betrug und Abzockerei Rolling Eyes



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Fr 27 Apr, 2007 21:00 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Neu ist die Idee nicht, das hat sich auch schon längst in anderen Genres durchgesetzt. Ich denke da jetzt an die noch immer einzeln erhältlichen Maxis von ASP, ''Ich bin ein wahrer Satan 1-4'' für jeweils ca. 7€ (der eine oder andere Remix ist im Preis inbegriffen) oder die mittlerweile als Set erhältliche 3er-Partie Maxi-CDs ''So klingt Liebe'', wo die gute Hälfte der Lieder pure Remixes sind. Davon abgesehen, dass bei Ersterem der Gesamtpreis bei rund 28€ liegt, sind genannte Remixes, um beim Thema Musik zu bleiben, die schlimmste Erfindung der Musikindustrie. Jede CD trieft nur so vor mittelmäßigen Neuinterpretationen, das ist ekelerregend, und am schlimmsten ist es sogar noch, wenn Künstler mit großem Tamtam ein ganzes Remixalbum herausbringen oder diese Limited Editions ihrer Alben hinzufügen, um so den Preis fast mühelos in die Höhe zu treiben.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Sa 28 Apr, 2007 0:15 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
triple hat geschrieben:
Ich denke da jetzt an die noch immer einzeln erhältlichen Maxis von ASP, ''Ich bin ein wahrer Satan 1-4'' für jeweils ca. 7€ (der eine oder andere Remix ist im Preis inbegriffen)

Grade bei ASP fand ich das sehr daneben und auch enttäuschend. Eigentlich hätten sie das nach ihren gut verkauften letzten Alben echt nicht nötig gehabt Confused



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Sa 28 Apr, 2007 0:25 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Minsc hat geschrieben:
Grade bei ASP fand ich das sehr daneben und auch enttäuschend. Eigentlich hätten sie das nach ihren gut verkauften letzten Alben echt nicht nötig gehabt Confused


Die Band hat darauf sicher keinen Einfluss. Nicht alle haben so viel Macht beim Label wie Kiss. Kleinen Bands wird alles vorgegeben, selbst die Singles dürfen meist nicht von den Bands ausgewählt werden.
Also nicht immer alles auf die Band schieben, die stört so eine Vorgehensweise meist selbst Smile



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Sa 28 Apr, 2007 0:42 
Tümpelteich Joe
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:58
Beiträge: 3086
ShadowAngel hat geschrieben:
Die Band hat darauf sicher keinen Einfluss. Nicht alle haben so viel Macht beim Label wie Kiss. Kleinen Bands wird alles vorgegeben, selbst die Singles dürfen meist nicht von den Bands ausgewählt werden.
Also nicht immer alles auf die Band schieben, die stört so eine Vorgehensweise meist selbst Smile

Na gut, ich weiß auch nicht wirklich wie sich das bei ASP nun wirklich verhält Smile
Und eigentlich reicht mir auch das Lied, dass ja auf dem Album ist.



_________________
no line on the horizon.
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Sa 28 Apr, 2007 15:34 
Bring 'em on
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21 Apr, 2007 14:11
Beiträge: 43
Wohnort: Munich, Bavaria
ja, diesen mist haben auch schon metallica, bon jovi und u2 durchgezogen, auch manowar und maiden brachten singles in verscheiden versionen raus, wo sich nur 1 oder 2 b-sides unterschieden haben.....


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Sa 28 Apr, 2007 17:48 
Can i play, daddy?

Registriert: Fr 27 Apr, 2007 9:24
Beiträge: 20
Wohnort: irgendwo zwischen Augsburg und München
Zorro80 hat geschrieben:
auch manowar und maiden brachten singles in verscheiden versionen raus, wo sich nur 1 oder 2 b-sides unterschieden haben.....


Echt? Welche Single hat Maiden denn in unterschiedlichen Versionen veröffentlicht?
Und Manowar hat doch glaub ich diese "Sons of Odin"-EP zwar in mehreren Versionen veröffentlicht, aber wenn man sich die "größte" gekauft hatte, hat man definitiv alles gehabt und musste nicht auch noch eine der "kleinen" Fassungen kaufen, nur um jeden Furz von Joey De Majo auf Tonträger zu haben.

Haben nicht Rage damals mit ihrer "In Vain"-Single so ein Versionen-Ding durchgezogen wo immer ein anderer B-Track drauf war?


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Mi 02 Mai, 2007 2:25 
I'm death incarnate
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05 Mär, 2007 14:53
Beiträge: 131
Wohnort: München
zu dem gesamten thema fallen mir spontan die aktuellen userfriendly comics ein Razz
vor allem der letzte Wink

Bild
Bild
Bild
Bild



_________________
Hi! I'm a very dangerous .signature virus!
Copy me into your ~/.signature file to help me spread!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Fr 04 Mai, 2007 17:15 
Bring 'em on
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21 Apr, 2007 14:11
Beiträge: 43
Wohnort: Munich, Bavaria
Huetti hat geschrieben:
Zorro80 hat geschrieben:
auch manowar und maiden brachten singles in verscheiden versionen raus, wo sich nur 1 oder 2 b-sides unterschieden haben.....


Echt? Welche Single hat Maiden denn in unterschiedlichen Versionen veröffentlicht?
Und Manowar hat doch glaub ich diese "Sons of Odin"-EP zwar in mehreren Versionen veröffentlicht, aber wenn man sich die "größte" gekauft hatte, hat man definitiv alles gehabt und musste nicht auch noch eine der "kleinen" Fassungen kaufen, nur um jeden Furz von Joey De Majo auf Tonträger zu haben.

Haben nicht Rage damals mit ihrer "In Vain"-Single so ein Versionen-Ding durchgezogen wo immer ein anderer B-Track drauf war?


Maiden haben z.B. die Runt to the hills (live) in zwei evrsion rausgebracht, und eigentlich alle von DOD und AMOLAD, einmal als CD und als DVD single, genau wie Manowar mit ihrer neuen und den sachen von WOTW......nur bei der neuen Manowar hat sich die normale kleine version nur im cover unterschieden.....der inhalt ist der gleiche, nur das bei deluxe edition noch ne dvd dabei ist......


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Fr 04 Mai, 2007 20:19 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
Zorro80 hat geschrieben:
Maiden haben z.B. die Runt to the hills (live) in zwei evrsion rausgebracht


Das zumindest waren 2 unterschiedliche Livefassungen und dazu gab es je 3 verschiedene andere Songs.
Bedenken muss man dabei noch, das Iron Maiden diese Singles ja veröffentlicht haben um Geld zu sammeln für Clive Burrs MS Trust Fund. Insofern kann man das wohl nicht negativ sehen.



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die neueste Masche der Musikindustrie
BeitragVerfasst: Mo 07 Mai, 2007 12:46 
Bring 'em on
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21 Apr, 2007 14:11
Beiträge: 43
Wohnort: Munich, Bavaria
nein, natürlich nicht. ich fand die idee damals auch okay ......hab ja auch beide single-versionen.....
ich wollte ja nur bsp bringen, dass es nicht neu ist, dass sie sowas machen in der musukiindustrie.....


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron