Aktuelle Zeit: Sa 21 Sep, 2019 5:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WMA Lossless oder FLAC?
BeitragVerfasst: Mo 25 Apr, 2011 18:28 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Ich habe mir überlegt, in Fällen, in denen ein verlustfreier Klang wichtig ist, meine CDs nicht mehr im MP3-Format zu rippen, sondern auf ein mehr oder weniger verlustfreies Format umzusteigen. Der Vorteil von 320kbps MP3-Dateien ist in meinen Augen, dass sie einen Kompromiss aus gespartem Platz und akzeptabler Qualität darstellen, was besonders wichtig ist, da ich gerade mal eine 300GB-Festplatte im Lappi habe, regelmäßig neue Musik hinzukommt, das meiste jetzt schon belegt ist und ich keine Lust habe, mir eine externe HDD zuzulegen und die jedes Mal anschließen zu müssen, wenn ich nur mal schnell ein Lied hören möchte.

Daher wäre meine Frage: welches der beiden in der Überschrift genannten Formate ist platzsparender? Was spricht für WMA Lossless und was für FLAC?



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WMA Lossless oder FLAC?
BeitragVerfasst: Di 26 Apr, 2011 0:50 
Grusel
Benutzeravatar

Registriert: Di 27 Feb, 2007 1:08
Beiträge: 6738
Wohnort: Grünwald
triple hat geschrieben:
Daher wäre meine Frage: welches der beiden in der Überschrift genannten Formate ist platzsparender? Was spricht für WMA Lossless und was für FLAC?


Es geht darum: Was willst du?
Audiotechnisch nehmen sich beide Formate nicht viel. Man wird keinen Unterschied hören, allerdings ist FLAC etwas verbreiteter als WMA Lossless und dadurch auch eher noch irgendwo abspielbar.
Wenn es dir nur um das Platz sparen geht, solltest du vielleicht sogar eher Richtung Monkey's Audio schauen. Das erreicht die besten Kompressionsraten bei gleicher Audioqualität (etwa 5% besser als FLAC)

Ansonsten liegt es eben daran, was dir wichtig ist. Generell ist FLAC einfach am besten. Es mag etwas mehr Speicherplatz verbrauchen, ist aber am ausgereiftesten (und open source) und hat Features, die weder Monkey's Audio noch WMA unterstützen, etwa Replay Gain.

Persönlich rate ich dir zu FLAC.



_________________
Always Believe
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WMA Lossless oder FLAC?
BeitragVerfasst: Di 26 Apr, 2011 11:30 
Piece of Cake
Benutzeravatar

Registriert: Do 01 Mär, 2007 20:37
Beiträge: 4173
Wohnort: The liminal space between Here and There
Deine Argumentation ist überzeugend und ich denke, ich werde tatsächlich FLAC benutzen. Ist zwar nicht direkt platzsparend, aber gerade ReplayGain könnte in Einzelfällen sehr nützlich sein. Das einzige Problem, dass ich jetzt habe, ist, dass das automatische Liefern von CD-Informationen über Exact Audio Copy zickt: vorhin, jetzt kann das Ding keine Verbindung zu freedb herstellen, ganz im Gegensatz zu Audiograbber.

Aber meine Güte, so deutlich hatte ich den klanglichen Unterschied gar nicht in Erinnerung! Sieht so aus, als bräuchte ich doch bald mal eine neue Festplatte.



_________________
You lured me toward the light
Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron